„Trockenheit – Grünland und Acker in Not“, so lautet der Titel des dritten Gesprächs in der mittlerweile 17. Auflage der Biogespräche.

Impulsvortrag und Diskussionsrunde

Christoph Fischer, Geschäftsführer der EM-Chiemgau GmbH eröffnet mit dem Impulsvortrag „Regenerative Landwirtschaft und EM-Einsatz im Grünland“ den Tag. Anschließend wird Ingmar Prohaska (Beratung für Grünland und Zwischenfruchtmischungen/Faire Biogetreide-Vermarktung/Humusbauern) Innovationen in der Mischungszusammensetzung von Grünland-Nachsaatmischungen vorstellen und über den Aufbau von trockenheitstoleranten Grünlandbeständen sprechen.
In einer Diskussionsrunde erhalten die Teilnehmer auch Online die Möglichkeit, ihre Fragen und Meinungen einzubringen.
Nach der Mittagspause geht Manuel Böhm, selbstständiger Bioberater, auf die Gülleausbringung bei Trockenheit ein. Auch die Gülleaufbereitung bzw. die Vorteile von lebendverbauter Gülle werden angesprochen.

Anmeldung bis spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung unter 0732/7720-34100 (08.00 – 12.00 Uhr oder unter info@bioschule.at